Skip to main content
Telefonische Beratung

Reisezeit: Juni 2018 - Juni 2019

Die "Rund-um-Dresden" Tour

Frühlingserwachen im Elbtal

UNSER FRÜHLINGSTIPP! Wir versprechen Frühling an der Elbe mit einer bunten Mischung aus Elbsandsteingebirge, Meißner Impressionen und Dresdner Stadtgeflüster. Sofort zu Himmelfahrt und Pfingsten 2019 buchbar.
5 Tage | Sachsen | Dresden & Elbland
p.P. ab 129,90 €
  • 4x Übernachtung mit reichhaltigem Frühstücksbuffet im 3-Sterne plus Hotel
  • 2stündige Gästeführung Dresden, komb. Rundfahrt/Rundgang
  • ganztägige Gästeführung "Blütentour"
  • Eintritt in den Schlosspark Pillnitz mit Besuch des Kamelienhauses oder Palmenhauses (saisonal bedingt)
  • Eintritt Schlossanlage Zuschendorf mit Park, Glasgewächshäusern, Blütenschau im Schloss (je nach Termin)
  • ganztägige Gästeführung mit geführtem Stadtrundgang Meißen

Tag 1: Willkommen in Sachsen

Frühlingsfrisch herausgeputzt präsentiert sich das Sächsische Elbland von Meißen bis in das Elbsandsteingebirge. Entscheiden müssen Sie sich nur noch zwischen einem Bett in Dresden oder auf dem Lande.

Tag 2: Dresden - Liebe auf den ersten Blick

Fangen Sie im Rahmen einer 2stündigen Stadtrundfahrt einen Hauch sächsischer Geschichte ein. Weltbekanntes begegnet Ihnen in der Dresdner Altstadt, wo Sie eine Fülle historischer Sehenswürdigkeiten finden. Der traumhafte Zwinger, das herrliche Residenzschloss oder die Frauenkirche. Der Theaterplatz beeindruckt mit seiner harmonischen Bebauung. Außerdem lernen Sie in der Dresdner Neustadt barocke Straßenzüge, monumentale Regierungsgebäude und ein buntes Szeneviertel kennen. Gern buchen wir im Anschluss einen Besuch in der Frauenkirche zu. Der Rest des Tages steht für eigene Entdeckungen zur Verfügung. Genießen Sie einen Spaziergang an der Elbe, tauchen Sie in die vielfältige Museumslandschaft ein oder genießen Sie das Vogelgezwitscher und die erwachende Natur ganz entspannt bei einer Tasse Kaffee! Gern reservieren wir gemeinsame Plätze!

Tag 3: Eine Blütenfahrt ins Landschloss Zuschendorf

Der königliche Hofgärtner Seidel beherbergte 1806 im Herzogin-Garten 4300 Pflanzenarten und -sorten, eine der größten Sammlungen seiner Zeit. Bis heute beweisen die Sachsen ihren grünen Daumen. Paradebeispiel ist das Kamelienschloss Zuschendorf. Je nach Jahreszeit spazieren Sie durch die Blütenschau im Schloss sowie den Park mit den Glasgewächshäusern und erfahren alles über Azaleen, Hortensien, Efeu, Bonsais und natürlich die Kamelie. Zwischen Februar und Oktober gibt es hier immer etwas zu entdecken. Vorher wandeln Sie jedoch mit Ihrer Gästeführung durch den zauberhaften Schlosspark Pillnitz. Fühlen Sie sich ein wenig zurückversetzt in die "gute alte Zeit". Ganz besonders interessant sind die zugehörigen Gewächshäuser zur Zeit der Kamelienblüte. In Pillnitz besteht die Möglichkeit zum Mittagessen (zubuchbare Leistung). Zu guter Letzt geht es nach Pirna - in die Stadt, die gern als Tor zur Sächsischen Schweiz bezeichnet wird. Pirna strahlt mit seinem historisch kleinstädtischen Gesicht einen unwiderstehlichen Charme aus. Entdecken Sie mit einem Reiseleiter lauschige Sitznischenportale, prächtige Giebel und kunstvolle Erker. Lauschen Sie Geschichten über einen venezianischen Maler, den Pirn`schen Kaffee und einen berüchtigten Ablasshändler.

Tag 4: Meißner Stadt- & Moritzburger Schlossgeflüster

Der Vormittag gehört Meißen. Im romantischen Triebischtal erwacht die Natur gerade aus dem Winterschlaf. Genau hier steht die berühmte Porzellan Manufaktur Meißen! Sie sind kobaltblau, die gekreuzten Schwerter, die als eines der ältesten Markenzeichen der Welt das Weiße Gold als Original kennzeichnen. Seit 300 Jahren werden in der Meißner Manufaktur zarte Kunstwerke aus Porzellan hergestellt. Gern buchen wir eine Führung zu! Doch Meißen steht für weit mehr als Porzellan! Sie spazieren durch die malerischen Gassen mit ihren jahrhundertealten Häusern. Warum in der wunderbaren Albrechtsburg niemals jemand wohnte, was der legendäre Bischof Benno mit dem sächsischen Wein zu tun hat und was sich hinter der kuriosen Geschichte des Meißner Fummels versteckt, verrät Ihnen Ihre Reiseleitung! Nutzen Sie die anschließende Zeit für eine individuelle Mittagseinkehr und genießen Sie die Frühlingssonne. Der Weg am Nachmittag zurück nach Dresden führt über Moritzburg. Inmitten des traumhaften Naturparadieses des Friedewaldes liegt das beeindruckende Jagdschloss Augusts des Starken. Hier jagte man nicht nur kurfürstliches Wild, sondern auch hübsche Mädchen! Wieso der Hofnarr Fröhlich auf dem Dach des Landesgestüts sitzt und warum die Seen hier Himmelsteiche heißen? Finden Sie es heraus! Gern buchen wir ein Kaffeegedeck im Schloßrestaurant zu.

Tag 5: Auf Wiedersehen

Nach erlebnisreichen Tagen in Dresden und seiner abwechslungsreichen Umgebung, gibt es zu Hause bestimmt viel zu berichten! Sollten Sie es nicht so weit haben, geben wir gern individuelle Ausflugstips für Ihren Heimreiseweg! Wir wünschen eine gute Heimreise!

Mehrtagesfahrt/Hotel anfragen

01.06.2018 – 30.06.2019

25

Gewünschtes Zimmerkontingent
* *Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage
Zubuchbare Leistungen
Preis auf Anfrage p.P.

11,90 EUR p.P.

14,00 EUR p.P.
Anmerkungen und Wünsche