Skip to main content
Telefonische Beratung

Reisezeit: Januar - November 2018

So schmeckt Sachsen

Winzer's Spuren an der Elbe, Pfefferküchlerei & eine sagenhafte Milchwelt

Ab Dresden erwarten Sie 4 Tage voller Kulinarik und Kultur. Die täglich wechselnde Halbpension verbindet sich mit den Ausflügen in die Milchwelt, zu den Pulsnitzer Pfefferkuchen und zum regionalen Winzer. Verkosten Sie ordentlich!
4 Tage | Sachsen | Dresden & Elbland
p.P. ab 235,00 €
Highlights
  • 3x Übernachtung mit reichhaltigem Frühstücksbuffet im 4-Sterne Hotel
  • Halbpension als 3-Gang-Menü o. Buffet nach Wahl der Küche im Hotel
  • ganztägige Gästeführung Pulsnitzer Pfefferkuchen & Krabat Milchwelt
  • Führung durch die Krabat-Milchwelt mit Käse- und Milchverkostung
  • Mittagessen als Lausitzer Spezialitätenbuffet (Kartoffeln mit Leinölquark + Kräuterquark, saure Gurken, herzhafte Leberwurst, Zwiebeln u. Sauerrahmbutter)
  • Besuch Lebkuchenfabrik mit Rundgang durch Produktion, Film, Verkostung 2 Tassen Kaffee, Lebkuchen, Stollen, Werksverkauf
  • "Sächsisches Gelage" im Pulverturm als Buffet und Unterhaltung
  • ganztägige Gästeführung Sächs. Weinstraße inkl. kleiner Rundgang Meißen, Abstecher Schloss Wackerbarth
  • Schloss- und Gartenführung auf Schloss Wackerbarth inkl. Verkostung von 2 Sorten Wein, Imbiss mit 2x Sandwich und Traube im Schokoladenkleid
  • Dittrichs Weinreihe: Winzersuppe, 2er Weinprobe, 1 Wasser, Winzerbrett
  • 2stündige Bierführertour Freiberg inkl. Bockbierbrand im Porzellankrüglein, Kellerbier, Fettschnittchen

Tag 1: Willkommen in Dresden

Herzlich Willkommen im Elbflorenz! Zwischen Elbwiesen und Weinbergen laden wir zu einer kulinarischen Reise durch Sachsen. Gern geben wir individuelle Tipps für einen Stopp auf der Anreise, bevor Sie Ihr 4-Sterne Hotel in Dresden beziehen. Ihr Gastgeber erwartet Sie hier mit einem Willkommens-Abendessen.

Tag 2: Krabats Spuren in der Lausitz & Pulsnitzer Pfefferkuchen

Der Tag beginnt in einer sagenumwobenen Gegend. Vorbei an kleinen Dörfchen und entlang romantischer Straßenzüge erreichen Sie am Vormittag die Lausitz. Hier folgen Sie dem Zauberlehrling Krabat. Die Sagengestalt und Romanfigur von Ottfried Preußler ist für viele fest mit dem Sorbenland verbunden. Sicher hätte man auch in der Krabat-Milchwelt – dem ersten Ziel Ihres Tages – manchmal gern einen Zauberstab um aus Milch Käse herzustellen. Wieviel Arbeit in unseren Lebensmitteln tatsächlich steckt, erfahren Sie während einer Führung. Sie hören und fühlen gesunde Tiere, schauen den Melkern über die Schulter, schmecken Milch und würzigen Käse und genießen regionale Köstlichkeiten zur Mittagszeit! Gut gestärkt streifen Sie die Teichlandschaft der Region und erreichen schon bald die Stadt der Pfefferküchler – Pulsnitz. Zwischen den schmalen Gassen weht der köstliche Duft der kulinarischen Spezialität durch den Ort. Und garantiert finden auch Sie Ihren Lieblingslebkuchen. Während einer Führung zur besten Kaffeezeit in der Pulsnitzer Lebkuchenfabrik erfahren Sie mehr und verkosten die leckeren Lebkuchen. Vorbei an der Bierstadt Radeberg führt Sie Ihr Weg wieder zurück nach Dresden.

Für Ihren Abend empfehlen wir eine Einkehr im Gewölberestaurant Pulverturm an der Frauenkirche. Hier unterhalten Spielleute allabendlich das fahrende Volk zum „Sächsischen Gelage“.

Tag 3: Winzergenuss an der Sächsischen Weinstraße

Gut gelaunt begrüßt Sie Ihre Gästeführung am Morgen und nimmt Sie mit zu einer Rundfahrt auf Winzer‘s Spuren durch das Elbland. Erster Stopp des Tages ist die Domstadt Meißen. Wir klären Sie über das Gebäck „Meißner Fummel“ auf und erzählen von der jahrhundertealten Brautradition der Stadt. Die alten Gassen haben eine Menge Geschichten zu erzählen und führen bis hinauf auf den Burgberg. Genießen Sie den Blick auf die Weinberge, bevor Sie Schloss Wackerbarth an eben diesen erreichen. Bei einer Schloss- und Gartenführung durch die herrliche Anlage erfahren Sie mehr über historische Zusammenhänge und berühmte Persönlichkeiten – denn schon August der Starke wusste es hier zu feiern! Verkosten Sie den Wein und lassen Sie sich den korrespondierenden Imbiss dazu gut schmecken. Wenn gewünscht, machen Sie am Nachmittag noch einen Abstecher zu Aschenbrödel nach Moritzburg! Sie hören von der Fasanenzucht der Stadt und reisen, wenn gewünscht, mit dem Lößnitzdackel unter Dampf (zubuchbar)! Der Tag endet in Altkötzschenbroda zwischen zauberhaften alten Höfen und Winzerhäuschen mit bunten Fassaden. In einem urigen Restaurant kehren Sie nach einem kleinen Spaziergang zur Winzervesper ein. Zur moderierten Weinprobe serviert man Ihnen eine Winzersuppe und ein deftiges Winzerbrett.

Tag 4: Freiberger Braukunst

Willkommen in Freiberg. Seit dem 13. Jahrhundert wird das Freiberger Bier bereits gebraut. Damals durfte sogar auf allen gewinnbringenden Zechen Sachsens nur „freibergisches Bier“ verkauft werden. Heitere Erlebnisse und amüsante Trinksprüche, welche sich nach dem Genuss von echtem Freiberger Bockbierbrand leicht merken lassen, machen diesen Stadtrundgang zu einem einmaligen Erlebnis. Die Freiberger Bierführung endet schließlich in einer Freiberger Gastwirtschaft, wo ein original Freiberger Kellerbier und ein leckeres Mühlenbrot mit Schmalz bereits warten. Danach treten Sie die Heimreise an.

Mehrtagesfahrt/Hotel anfragen

01.01.2018 – 30.11.2018

25

Gewünschtes Zimmerkontingent
* *Einzelzimmerzuschlag p.P. 51,00 €
Zubuchbare Leistungen
7,00 EUR p.P.
Anmerkungen und Wünsche