4 Tage | Spreewald

Spreewaldromantik und Seenlandgeschichten

Gelb & Blau

Marlen Reißmann

Meine persönliche Empfehlung

Nach Brandenburg komme ich immer wieder gern, egal ob zum Urlaub machen oder um meine Familie zu besuchen! Die Region, und im besonderen der Spreewald, ist das beste Beispiel dazu, wie vielfältig Gruppen- und Vereinsreisen gestaltet werden können. Das „Land der 1000 Fließe“ lässt sich gemütlich vom Stak-Kahn entdecken – oder Sie nehmen das Ruder selbst in die Hand und steigen ins Paddelboot.

Marlen Reißmann


Darf es ein bisschen Entschleunigung sein, etwas Neugier auf eine Region, die Kohle macht? Dazu etwas scharfes Gelb und ein Postkutscher mit ganz besonderer Karriere? Willkommen zwischen Spreewald und Lausitzer Seenland.


Buchbare Termine:

  • 3x Übernachtung mit Frühstück im gehobener Komfort Hotel
  • 2stündige kombinierte Stadtführung Cottbus
  • 3x Halbpension als 3-Gang-Menü o. Buffet nach Wahl des Küchenchefs im Hotel
  • Besuch "Eierlikörmanufaktur" inkl. Verkostung
  • freie Zeit am Senftenberger See
  • 2stündige Tour mit dem Mannschaftswagen in den aktiven Tagebau Welzow
  • 3stündige Spreewaldkahnfahrt, bei Bedarf mit festem Regendach ausgestattet, inkl. Zeit für den Stopp am Freilichtmuseum Lehde
  • Eintritt im Freilandmuseum Lehde

Tag 1: Vom Cottbuser Postkutscher

Wer in die zweitgrößte Stadt Brandenburgs reist, kommt am berühmten Zungenbrecher nicht vorbei! Wie dem Postkutscher der Aufstieg vom Postkutschkastenputzer gelang, erfahren Sie bei einer Stadtführung durch die "gute Stube", wie Cottbus' Innenstadt liebevoll genannt wird. Dazu Pyramiden in der Stadt, ein bisschen Orient, eine Prinzessin vom Kairoer Sklavenmarkt, ein zauberhaftes Schloss, eine Fürstin Namens Lucie?! Neben der geschäftigen Innenstadt lädt der Branitzer Park zum Bummeln ein. Die Geschichte dahinter und einen ersten Überblick erhalten Sie während einer Umrundung mit dem Bus. Danach bleibt die Möglichkeit für einen Spaziergang.

Tag 2: Senftenberg gelb & blau

Der zweite Urlaubstag gehört der Region rund um Senftenberg. Hier entstand aus einem Familiengeheimnis eine Eierlikör-Manufaktur. Wie viel Ei rein muss und warum dieser Eierlikör "scharf" ist? Nach dem unterhaltsamen Vortrag wird ausgiebig verkostet. Es bleibt die Möglichkeit, Ihren Lieblingseierlikör als Andenken an die Reise mit nach Hause zu nehmen.

Jetzt wird es blau? Nein, natürlich nicht vom Alkohol. Blau glitzert die Wasserfläche des Senftenberger Sees. Stadthafen, Seebrücke, Flaniermeile, Radwege. Wenn man hier so steht und über das Wasser schaut, ist es kaum vorstellbar, dass es einmal ganz anders ausgesehen hat. Aber der Senftenberger See war, wie viele Gewässer des Lausitzer Seenlandes, ein Tagebau. Kohleausstieg, Klimawende, Naturschutz, Zukunft. Das sind die Themen, die die Menschen hier ganz besonders beschäftigen. Hautnah am Thema ist der nachmittägliche Besuch im Welzow. Im Mannschaftstransportwagen fahren Sie durch den aktiven Tagebau. Hier bekommen Sie alle Informationen aus erster Hand und stehen staunend unter der größten Förderbrücke der Welt. Nutzen Sie die Chance unbedingt noch. Wir wissen nicht, wie lange man den aktiven Tagebau noch besichtigen kann. Der Kohleausstieg ist beschlossen.

Tag 3: Mit dem Kahn ins Museumsdorf Lehde

Willkommen im Land der tausend Fließe! Der Tag beginnt am Hafen von Lübbenau. Dieser ist vom Busparkplatz mit einem 10-minütigen Spaziergang oder bei einer Fahrt mit der Bimmelbahn zu erreichen. Hier beginnt eine 3-stündige Kahnfahrt mit Aufenthalt im Museumsdorf Lehde. Der Trubel des Hafens ist vergessen. Man fühlt sich wie nach einer Landung im 19. Jahrhundert. Im ansässigen Spreewaldmuseum kann man Wäsche noch mit dem "Rumpel" waschen, Wasser pumpen und über das große Familienbett staunen. An einem Platz ist hier alles zu finden, was den Spreewald berühmt gemacht hat – reetgedeckte Blockhäuser, sorbisch-wendische Trachten und natürlich die beliebte Spreewaldgurke sowie der scharfe Meerrettich. Es ist Zeit, die Seele baumeln zu lassen. Genuss und Entschleunigung sind die Hauptzutaten der Rückfahrt mit dem Kahn.

Tag 4: Bis bald!

Nach ereignisreichen Tagen treten Sie die Heimreise an. Sicher haben Sie "Scharfes Gelb" und Spreewaldgurken als kulinarisches Souvenir im Gepäck.

Weitere Reiseempfehlungen

Passend zur Reise Spreewaldromantik und Seenlandgeschichten können wir folgende Reisen aus den Reisecharakteren
Seniorenreisen, Vereinsreisen, mit Verkostung empfehlen